Zenit News

Entdecken Sie unsere Welt.

Corporate News
Zenit Gruppe | 05 Okt 2017

Das Prüfbecken, ein wichtiger Abschnitt der Entwicklungsphase

zenit group testing tank

Von grundlegender Bedeutung für moderne Industrieunternehmen ist die Verfügbarkeit eines Versuchs- und Prüfbereiches, der mit kompetentem Personal und Instrumenten ausgestattet ist, die dem neuesten Stand der Technik entsprechen, um bereits im Entwicklungsstadium die Eigenschaften von Prototypen überprüfen und hohe Qualitätsstandards für das Endprodukt festlegen zu können.

Die Zenit Gruppe besitzt ein hochmodernes Labor zur Durchführung elektrischer und hydraulischer Tests an Tauchmotorpumpen, Rührwerken und Ventilen und Analyse der wichtigsten Betriebsparameter.
Durch instrumentelle Tests im Becken können Kennlinien, elektrische und mechanische Leistungsmerkmale, Aufnahmewerte und Betriebstemperaturen gemessen werden.
Dem hochqualifizierten, erfahrenen Personal stehen kalibrierte und regelmäßig durch unabhängige Dritte zertifizierte Messgeräte zur Verfügung, welche die absolute Zuverlässigkeit der Messergebnisse gewährleisten.

Die Ideen aus der Forschungs- und Entwicklungsabteilung werden nach einer Machbarkeitsstudie in Prototypen umgesetzt. Vor der eigentlichen industriellen Fertigung des Produkts werden an diesen Prototypen elektrische und hydraulische Tests zur Bewertung des Verhaltens der Maschinen und zur Analyse von Problemen durchgeführt.
So wird das Entwicklungsverfahren beschleunigt und bietet dem Endkunden die Garantie, dass das Produkt für den vorgesehenen Einsatz geeignet ist. 


An den Statoren werden in der Abnahmephase spezifische elektrische Tests auf der Grundlage akribischer Verfahren durchgeführt, die mit der Technischen Leitung vereinbart werden. 
Neben gezielten Kontrollen zur Einhaltung der elektrischen und mechanischen Größen werden mit spezifischen Tests auch die Effizienz und Zuverlässigkeit in speziellen Atmosphären und unter extremen Bedingungen geprüft.

Besteht der Prototyp die elektrischen Tests, wird er zur Durchführung dynamischer Prüfungen an ein Hydraulikelement angeschlossen. In dieser Testphase wird ein Prüfbecken mit Vorrichtungen genutzt, die Messungen bis zu einem Durchsatz von 120.000 l/s und einer Förderhöhe von 100 m erlauben. An die Anlage können Modelle mit Druckstutzen mit Ø 2" bis Ø 500 mm und mit jeder Art von Flanschverbindung angeschlossen werden.
Zu diesem Zeitpunkt werden die Gesamtleistung der Pumpe und die effektive Qualität des Projektes geprüft. Entsprechen die Ergebnisse dem festgesetzten Ziel, wird eine Mustercharge produziert, anderenfalls werden die Probleme analysiert, um durch Korrekturmaßnahmen die für das Projekt erforderlichen Leistungen zu erzielen.

Im Versuchs- und Prüfbereich der Zenit Gruppe werden außer Tests an den Prototypen auch Kontrollen an stichprobenartig aus der Fertigungslinie entnommenen Produkten durchgeführt. Er dient zudem für die Anfertigung spezieller Berichte, die von Kunden beispielsweise für Modelle angefordert werden, die unter besonders ungünstigen Betriebsbedingungen eingesetzt werden sollen.

Zenit arbeitet tagtäglich daran, seinen Kunden hochwertige Produkte zu bieten und ein Maximum an Leistungen und Zuverlässigkeit zu gewährleisten; der Kunden- und Beratungsdienst verleiht den Zenit-Lösungen hohen Mehrwert.

Share this page on:In den Twitter  In den LinkedIn  In den Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

Stay connected with Zenit

Zenit News

news zenit achieves FM certification
Zenit-Gruppe erhält „FM Approvals“ Zertifizierung.
Entdecken Sie mehr ›

Referenzen

references zenit europe submersible pumps Turkiye
Uniqa Chopper für Gemeinden in der Türkiye
Entdecken Sie mehr ›

Fallbeispiele

case history gruppo zenit 3d pumps main
Die Zenit-Gruppe senkt die Logistik- und Produktionskosten für Messe-Pumpen dank additiver Drucktechnik.
Entdecken Sie mehr ›

Zeno Academy

zenit video cover pumpBox lifting stations
pumpBOX - Installationsvorgang
Entdecken Sie mehr ›